Dienstag, 5. Dezember 2017

Jetzt im Test: stick lembke Superkräuter Bio-Tees #sticklembke

*Werbung


Ingwer & Kurkuma, Blaue Blüte & Moringa, Mate & Guarana, Melisse & Baldrian, Frauenkräuter – die kraftvollen Superfood-Zutaten der neuen stick lembke Superkräuter Bio-Tees bringen Schwung in die Tassen und ins Gemüt! Die fünf bunten Teekreationen wecken vergessene Lebensgeister, sorgen für den geschmacklichen Energiekick oder lassen Ruhe nach einem langen Arbeitstag einkehren.


Mal ehrlich: Wisst ihr auf Anhieb, was Moringa ist? Also ich wusste es nicht und habe mich zunächst schlau gemacht:


Laut der ayurvedischen Heilkunst sollen die Blätter, Wurzeln und Samen von Moringa bei mehr als 300 Leiden helfen.
Dazu sollen die Früchte und Blätter sehr nahrhaft sein und unzählige wichtige Mineralstoffe in hoher Konzentration enthalten. Auch essenzielle Aminosäuren und viele weitere Vitalstoffe liefert die Moringa angeblich. Der Moringa-Baum heißt bei uns auch Meerrettichbaum, deshalb wohl auch die Schärfe im Tee.

Was soll ich sagen? Ich bin schockverliebt in diesen Tee. Ich habe schon einige Gewürztees probiert, aber dieser hier übertrifft meine Erwartungen.
Ungewöhnlich ist erst einmal die Farbe des Tees: er ist tatsächlich blau! Deshalb unbedingt ein durchsichtiges Glas verwenden, sonst kommt die intensive Farbe gar nicht richtig zur Geltung. Ich habe den Tee ca. 6 Minuten ziehen lassen, dann kam sein Aroma voll zur Geltung.

Leicht gesüßt erinnert er mich an Weihnachten, er schmeckt nach Zimt und Nelken und hat eine schöne pfeffrige Ingwer- Schärfe "im Abgang", aber nicht unangenehm, sondern wohltuend, beruhigend, einfach nur lecker. Das ist Wellness Tee pur, er eignet sich perfekt zum Entspannen.

Kommen wir zum nächsten Tee, der Sorte mit Kurkuma und Ingwer. Dieser Tee ist quittegelb und ebenso würzig in der Schärfe, ihm fehlt aber der weihnachtliche Charakter.


Auch eine besondere Überraschung ist der "Grüne". Mit grüner Mate und Guarana treffen gleich zwei berühmte Muntermacher aufeinander. Mit den natürlichen Koffeinstoffen, die in den feinen Mate-Blättern und den schwarzen Samen der Guarana-Pflanze stecken, lässt es sich aufgeweckt in den Tag starten und man benötigt nicht unbedingt mehr Kaffee, zumal ich sowieso viel lieber Tee trinke. Für den geschmacklichen Energiekick sorgen erfrischende Zitronenverbene und die Kraft der Brennnessel.

In meinem Test nicht ganz so gut weg kommt "Frauenkräuter". Ich finde schon den Namen etwas unglücklich gewählt, das klingt so medizinisch, nach Wechseljahren, Gesundheitsproblemen. Leider kommt das auch beim Geschmack zum Tragen, denn hier ist der Hauptbestandteil Kamille- zugegeben nicht eines meiner favorisierten Kräuter bei Tee.

Aber bestimmt gibt es für diesen Bio Kräutertee auch genug Liebhaber. Die Zitronenverbene gehört zu den Eisenkrautgewächsen und verleiht dieser Kräuter-Mischung ein feines Aroma


Alles in allem sind das sehr zu empfehlende Teesorten, die eine bezaubernde und köstliche, zum Teil ungewöhnliche Geschmackserfahrung bringen und bei mir jetzt öfter auf dem Tisch stehen werden.